bee far beekeeping-logo

Termine & Workshops

Samstag, 29. Juli 2017, 16 Uhr

Workshop: Honig schleudern & schlecken

Wir schleudern und schlecken gemeinsam den „Bee Fair Beekeeping“-Honig.
Ort: Import Export (1. Stock)
Treffpunkt: Import Export, Kreativquartier, Dachauer Strasse 114
Für jedes Alter geeignet. Eintritt frei!


Bienenworkshop
Stadtimker Walter prüft mit Fedja (5) ob man schon Honig für den Workshop ernten kann.

Samstag, 29. Juli 2017, 19 Uhr

Einblick in die Bienenkugel mit Andreas Heidinger

mit Vortrag: Biene & Nisthöhle: früher - heute – morgen
Mehr Infos unter: www.bienenkugel.de

Ort: Import Export Kreativ-Natur-Bienengarten
Treffpunkt: Import Export, Kreativquartier, Dachauer Strasse 114
Für jedes Alter geeignet. Eintritt frei!


Bienenworkshop
Es geht rund bei den Bienen: Andreas Heidinger (r.) gibt Einblick in die Bienenkugel.

Sonntag 25. Juni 2017 um 18 Uhr

Blick in die Bienenwelt & Tischgespräche mit Honig

Eintritt frei!  

Um 18 Uhr ermöglichen Hobbyimker Valentina und Walter den Blick in eine Bienenbeute im Import Export Garten. Anschließend: Tischgespräche mit Honig. Treffpunkt: Import Export. Ist für jedes Alter geeignet.

Bienensterben

Fabio, "Import Export Pianist", zeigt Besorgnis über das katastrophale Insektensterben in Deutschland.

Workshop Bienenhaltung
Stadtimker Walter lässt tief in die Bienenwelt blicken.

Hobbyimker Walter
Walters Lieblingsplatz ist inmitten von Bienen und Honig im Import Export.

Sonntag 17. Juli 2016 um 18 Uhr

Bee Fair Beekeeping

Eintritt frei!  

Um 17 Uhr ermöglicht Hobbyimker Walter den Blick in die Bienenkugel (Hobosphere). Die Honigbienen in der „Kugel“ leben in einer neu entwickelten Behausung, die ihrer ursprünglichen und natürlichen Lebensweise in der Baumhöhle angepasst ist. Die Biene, die bekanntermaßen vielen Belastungen in ihrer heutigen Umwelt ausgesetzt ist, wird dadurch gestärkt und in ihrem Überleben unterstützt.
Wird bei Regen auf Samstag, 23. Juli, verschoben. Treffpunkt: Import Export Kantine. Mehr Infos über die Bienenkugel findet man hier: www.bienenkugel.de

Foto von Prof.Dr. Jürgen Tautz und Andreas Heidinger

Der bekannte Bienenforscher Prof. Dr. Jürgen Tautz im Gespräch mit Andreas Heidinger (l.), dem Erfinder der Bienenkugel.
Foto: Ronny Andrä

Donnerstag, 21. Juli 2016 um 18 Uhr

Workshop: Neue Wege in der Bienenhaltung

Eintritt frei!

Bienen sind vielen belastenden Umweltfaktoren ausgesetzt. Andreas Heidinger, Erfinder der Bienenkugel (Hobosphere), hat durch das Studium der natürlichen Lebensbedingungen der Honigbiene in ihrer ursprünglichen Behausung, der Baumhöhle, eine neue Form der Bienenhaltung entwickelt. Die Bienenkugel ermöglicht es dem Imker auf einfache Art und Weise wichtige und natürliche Faktoren für das Wohlbefinden der Honigbiene zu bieten, was in der bisherigen Imkerei so nicht möglich war. Beim Blick in die offene Bienenkugel erklärt Andreas Heidinger die Grundlagen einer bienenfreundlichen Haltung. Einer dieser Faktoren, die Bedeutung von Kleinstlebewesen in der Bienenhaltung, wird derzeit im Forschungsprojekt HOBOSPHERE, initiiert vom bekannten Bienenforscher Prof. Dr. Jürgen Tauz von der Uni Würzburg, in Zusammenarbeit mit dem Biologen Torben Schiffer und Andreas Heidinger wissenschaftlich untersucht.

Leiter und Ansprechpartner ist Andreas Heidinger, www.Bienenkugel.de, E-Mail: agheidinger(ät)hotmail.de Treffpunkt: Import Export Kantine. Dauer: 90 Minuten. Fällt bei Regen aus.

Donnerstag, 21. Juli 2016 um 19 Uhr

Workshop Honig schleudern und schlecken

Eintritt frei! Wir schleudern und schlecken gemeinsam den ersten „Bee Fair Beekeeping“-Honig mit Andreas Heidinger, Erfinder der Hobosphere.
Leiter und Ansprechpartner sind Andreas Heidinger, www.Bienenkugel.de und Walter Wenzlaff von Bee Fair Beekeeping Treffpunkt: Import Export Kantine.

Honigernte

Meet the Bees

meet the bees

Kinder kommen sogar regelmäßig ganz alleine bei uns vorbei um die Bienen zu bestaunen und uns mit Begeisterung beim Imkern zu "helfen".
Einmal die Woche, bei schönem Wetter, darf man uns beim Imkern zusehen (siehe Termine).
Auch freuen wir uns auf den Besuch von Schulklassen, da ja nicht jede Schule den Platz oder die Möglichkeit hat selbst Bienen zu halten. Bei Interesse können sich Lehrer bei uns melden. Ein Besuch bei den Bienen ist fast für jeden schön.